.

Anita Sundermeier

Anita Sundermeier stellt sich vor:

 

Seit frühester Jugend habe ich durch den elterlichen Besitz Kontakt zu Hunden. Wir hatten Irish Setter-Hunde. Trotz großer Bemühungen ließen sich diese Hunde nicht so ausbilden wie ich es gerne gehabt hätte.

Im Jahre 1975 bekam ich meinen ersten Schäferhundrüden „ Arko vom Hiddenhauser Bruch. Im Oktober 1976 trat ich dem SV bei und bildete „Arko“ zum Schutzhund aus. Endlich konnte ich das Gelernte richtig umsetzen. „Arko“ machte 36x die SchH3, viele Male FH und wurde zu Landesgruppen-und Ausscheidungsprüfungen von mir geführt.

1978 lernte ich durch den Sport meinen jetzigen Mann kennen und bekam von Ihm die Hündin „Gundi von der Lengernheide“. Diese Hündin hatte alle Grundvoraussetzungen, die einen guten Leistungshund ausmachen. Dazu war Sie anatomisch noch vorzüglich und in Körklasse 1 gekört.Die Höchstbewertung in SchH 3 waren 294 Punkte.

Diese Hündin war für viele Jahre der Grundstock für Zucht-und Leistung.Aus ihr ging der weltberühmte „Manto v.d.Lengernheide“ hervor, der als jüngster Teilnehmer aller Zeiten mit 2 ¼ Jahren Deutschland bei der Weltmeisterschaft vertrat.

Heute kümmere ich mich um die Aufzucht und die Ausbildung unserer Hunde.

Ich freue mich, dass es bei der Überschaubarkeit in Bezug auf  die Anzahl unserer Hunde, so geblieben ist.

Im Jahr 1990 wurde mir als 2. Frau in der Landesgruppe 07 das WUSV-Sportabzeichen Stufe I verliehen.

www.dedi-webdesign.de